Plastiksäcke weniger schädlich als Stofftaschen

Eine Empa-Studie birgt überraschende Erkenntnisse über die Schädlichkeit von Plastiktragtaschen für die Umwelt.

Odilia Hiller
Drucken
Teilen
Plastiktaschen, vor allem wiederverwertbare, sind besser als ihr Ruf. (Bild: Hanspeter Schiess)

Plastiktaschen, vor allem wiederverwertbare, sind besser als ihr Ruf. (Bild: Hanspeter Schiess)

BERN/ST. GALLEN. Tragtaschen für Einkäufe benützt jeder. Kostenlose Exemplare könnten allerdings bald ganz passé sein. Der Schweizerische Gewerbeverband befürchtet, vom Bundesamt für Umwelt (Bafu) vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden: Dass Taschen jeglichen Materials bald künftig in sämtlichen Geschäften kostenpflichtig sein könnten, wird im Bafu weiterhin diskutiert. Die bereits beschlossene Abschaffung von Gratis-Einweg-Plastiksäcken an der Kasse ist für Januar 2015 geplant. Ein Empa-Materialexperte sagt aufgrund seiner Forschungen, damit würde «mit Kanonen auf Spatzen» geschossen. Die Umweltbelastung von Plastik im Vergleich zu Baumwolltaschen sei sehr gering.

Mehr zum Thema in der Ostschweiz am Sonntag vom 23. Februar.

Aktuelle Nachrichten