Zsa Zsa Gabor lässt sich Bein teilweise amputieren

Die 93-jährige Filmdiva Zsa Zsa Gabor muss wieder auf den Operationstisch. Am Freitag (Ortszeit) wollten die Ärzte in Los Angeles ihr rechten Bein teilweise amputieren, sagte Gabors Ehemann, Prinz Frédéric von Anhalt (67), vor dem geplanten Eingriff der Nachrichtenagentur dpa.

Drucken
Teilen
Filmdiva Zsa Zsa Gabor auf einem Foto aus dem Jahr 1992 (Archiv)

Filmdiva Zsa Zsa Gabor auf einem Foto aus dem Jahr 1992 (Archiv)

Keystone

"Ihr Herz funktioniert tadellos", teilte der gebürtige Deutsche weiter mit. Nach zahlreichen Voruntersuchungen wollten die Ärzte den riskanten Eingriff wagen. Eine Entzündung im rechten Unterschenkel der Patientin war auf den Knochen übergegangen. Die Ärzte wollten das Bein oberhalb des Knies abnehmen.

Gabor war Anfang Januar mit einer nicht verheilenden Beinwunde in das Ronald-Reagan-Krankenhaus der Universität von Kalifornien in Los Angeles gebracht worden. Im vergangenen Juli hatte sich die Schauspielerin beim Sturz aus dem Bett die Hüfte gebrochen, die Ärzte setzten ein neues Hüftgelenk ein.

Die meisten Hollywood-Filme drehte die gebürtige Ungarin in den 1950er Jahren, darunter "Moulin Rouge" (1953) und "Im Zeichen des Bösen" (1957). Sie ist seit 1986 mit von Anhalt verheiratet. Er ist ihr achter Ehemann.