Prinzenhochzeit

William und Kate in Australien gestohlen

In einem australischen Luxushotel haben Unbekannte lebensgrosse Pappfiguren von Kate Middleton und Prinz William geklaut, mit der das Hotel Werbung für Hochzeitsnächte machte. Die Abbildung des jungen Paares stand in der Eingangshalle des Windsor-Hotels in Melbourne - bis sie in einer nächtlichen Aktion gestohlen wurde, wie Hotelsprecherin Prue Fisher am Freitag sagte.

Drucken
Teilen
Das royale Brautpaar aus Pappe - ein begehrtes Diebesobjekt (Archiv)

Das royale Brautpaar aus Pappe - ein begehrtes Diebesobjekt (Archiv)

Keystone

Ein Aufruf an Gäste und Hotelangestellte, das Diebesgut zurückzubringen, blieb ohne Wirkung. "Leider kann jeder von der Strasse ins Hotel kommen und mitten in der Nacht den Aufsteller mitnehmen", sagte Fisher. "Es könnte auch ein Gast gewesen sein, aber das glaube ich nicht."

Mit dem Bild des Paares, das sich am 29. April vermählen wird, hatte das Hotel für ein "königliches Hochzeitspaket" geworben. Gästen wird dabei eine Nacht in einer Suite mit Champagnerfrühstück geboten und ein Gutschein über 2000 australische Dollar (knapp 1900 Franken) für den Juwelier Hardy's, den laut dem Hotel einzigen Juwelier in der südlichen Hemisphäre mit einem Gütesiegel des britischen Königshauses. "Sie können leben wie Könige, ohne die Stadt zu verlassen", warb das Hotel für das Hochzeitspaket.

Batman-Besucher

Der Aufsteller in der Hotellobby hatte immer wieder Touristen und Einheimische angelockt, die sich mit dem Abbild von Prinz William und Kate fotografieren liessen. Einmal seien sogar mehrere als Batman verkleidete Besucher auf einen Schnappschuss vorbeigekommen, sagte Hotelsprecherin Fisher.

"Ich bin wirklich total überrascht, was für eine Aufregung das ausgelöst hat - der Aufsteller und die Hochzeit überhaupt." Ein neuer Aufsteller ist bereits auf dem Weg von Grossbritannien nach Melbourne.