Reto Scherrers drittes Kind kam zeitgleich mit "Samschtig-Jass"

Heimlich, still und leise ist Moderator Reto Scherrer zum dritten Mal Vater geworden. Sohn David kam genau zeitgleich mit der Ausstrahlung von Scherrers "Samschtig-Jass"-Premiere am 26. August. Da es aber nur eine Aufzeichnung war, war Scherrer im Kreissaal dabei.

Drucken
Teilen
Reto Scherrer hat am 26. August sozusagen zwei Babys aufs Mal bekommen: Während im Fernsehen die Aufzeichnung seiner ersten "Samschtig-Jass"-Sendung lief, kam sein drittes Kind zur Welt. (SRF)

Reto Scherrer hat am 26. August sozusagen zwei Babys aufs Mal bekommen: Während im Fernsehen die Aufzeichnung seiner ersten "Samschtig-Jass"-Sendung lief, kam sein drittes Kind zur Welt. (SRF)

Keystone/Oscar Alessio

Doch selbst wenn die Geburtswehen von Scherrers Frau Melanie während der Aufzeichnung der Sendung eingesetzt hätten, hätte der werdende Vater "natürlich alles stehen und liegen gelassen und wäre sofort zu meiner Ehefrau. Wir hatten immer Kontakt", sagte der Dreifach-Vater der "GlücksPost". Freundlicherweise stand Roman Kilchsperger für den Notfall auf Pikett.

Die Scherrers behielten die Geburt des kleinen David bis heute geheim, um ihm einen genauso ruhigen Start ins Leben zu ermöglichen, wie ihn die Schwestern Emma (4) und Lisa (2) hatten. "Im Übrigen sind wir ja nicht Kate und William, wo es die ganze Welt interessiert." Obwohl - dass die Royals den Scherrers bis jetzt jedes Baby nachmachten, findet der Moderator schon bemerkenswert.