Verwechslung

Rap-Star Wyclef Jean versehentlich in Los Angeles festgenommen

Der Rap-Star Wyclef Jean ist bei einem Polizeieinsatz in Los Angeles mit einem Tankstellenräuber verwechselt und versehentlich festgenommen worden.

Drucken
Teilen
Der Rapper Wyclef Jean ist im März 2017 von der Polizei in Los Angeles irrtümlicherweise festgenommen worden. Er wurde mit Kriminellen verwechselt und später wieder freigelassen worden. Die Polizei entschuldigte sich für das Versehen. (Archiv) )

Der Rapper Wyclef Jean ist im März 2017 von der Polizei in Los Angeles irrtümlicherweise festgenommen worden. Er wurde mit Kriminellen verwechselt und später wieder freigelassen worden. Die Polizei entschuldigte sich für das Versehen. (Archiv) )

Keystone/AP Invision/AMY SUSSMAN

Das frühere Mitglied der Band Fugees beschwerte sich im Kurzbotschaftendienst Twitter über das Verhalten der Polizei in der US-Metropole. Er sei "wie ein Krimineller behandelt" worden, schrieb der 47-Jährige. Die Polizei nahm später die eigentlichen Verdächtigen fest und entschuldigte sich beim Musiker.

Polizisten hätten ihn aufgefordert, die Hände hochzuhalten und sich nicht zu bewegen, berichtete Jean. "Mir wurden sofort Handschellen angelegt, noch bevor sie mich nach meinem Namen fragten." Offenbar verwechselte die Polizei Jeans Auto mit einem Fahrzeug, das bei einem bewaffneten Raubüberfall in Los Angeles benutzt wurde.

Wyclef Jean stammt aus Haiti und war mit seinen Eltern als Kind in die USA ausgewandert. In den 90er Jahren feierte er mit der Band Fugees Erfolge, die unter anderem für den Song "Killing Me Softly" bekannt ist und drei Grammys gewann. Als Rapper ist Jean auch in dem Megahit "Hips Don't lie" von Popstar Shakira zu hören. Inzwischen ist er auch ein erfolgreicher Produzent und Schauspieler.