Topmodels
Miranda ist kein Engel mehr

Sie ist einer der drei Engel des US-Wäscheherstellers und eines der bestbezahlten Topmodels. Doch die Australierin mit den eisblauen Augen ist offenbar ebenso zickig wie schön. Deshalb hat «Victoria's Secret» den Millionenvertrag gekündigt.

Drucken
Auch im seidenen Hemdchen eine Augenweide: Miranda Kerr
11 Bilder
Berühmt als blauer Engel: Die schöne Model-Mama Miranda
Miranda Kerr als Bikinischönheit
Miranda Kerr präsentiert die Victoria's Secret-Lingerie
Der Blick in ihre eisblauen Augen ist Millionen wert
Model Miranda Kerr setzt auf Natürlichkeit
Zickog? Iwo, einfach überirdisch schön!
Model Miranda Kerr freut sich über ihren Körper (Archiv)
Wo hat sie bloss ihre Peitsche versteckt? Vom Himmel gefallen: Der sündigste aller Engel, Miranda Kerr, bei der Fashion-Show von «Vicotira's Secret».
Model Miranda Kerr zeigt ihren kleinen Flynn auf ihrer Internetseite (Archiv)
Miranda Kerr

Auch im seidenen Hemdchen eine Augenweide: Miranda Kerr

Candice Swanepoel, (24) Alessandra Ambrosio (32) und Miranda Kerr (29) bilden das Triumvirat des US-amerikanischen Wäscheherstellers Victoria's Secret, das bekanntlich Models zu Supermodels macht. Schon Tyra Bank und Heidi Klum wurden durch Engagements der als Versandhaus gross gewordenen Wäschemarke erst so richtig bekannt.

So heiss war die Modeshow von Victoria's Secret
9 Bilder
Topmodel Alessandra Ambrosio mit einem BH für 2,5 Millionen Dollar
Adriana Lima und Erin Heatherton
Model Doutzen Kroes
So heiss war die Victoria's Seceret-Show in New York
Rihanna performte während der Show
Justin Bieber hatte einen Auftritt bei der Show
Justin Bieber umringt von Models

So heiss war die Modeshow von Victoria's Secret

Keystone

Die Rolle von Victoria's Secret bei der Förderung von Talenten lässt sich mit der vergleichen, die Hollywood-Studios in den 1930ern und 40ern für Schauspielerinnen spielten. Ein Model fängt mit ein paar Laufstegshows an, steigt dann auf zu den Katalogfotos, und wenn ihre Professionalität und Persönlichkeit genug Menschen beeindruckt, kann es sein, dass sie am Ende den Academy Award der Modelszene erhält, einen mehrjährigen, mehrere Millionen Dollar schweren Vertrag als «Engel» von Victoria's Secret.

Das Unternehmen investiert Zeit und Geld in die Entwicklung seiner Engel zu Berühmtheiten–. Die Mädchen bekommen Sprechtraining, werden im Umgang mit den Medien geschult und für Talk Shows gebucht. Wenn sie Glück haben, werden sie Mediengrössen wie die Engel-Alumni Klum und Banks.

Mehr Zeit für die Familie

Nun will das Magazin Us Weekly von Brancheninsidern erfahren haben, dass Miranda Kerr bald die Flügel abgenommen werden sollen. Angeblich habe man den drei-Jahre-Vertrag der australischen Schönheit nicht verlängert. Ein Grund für diese überraschende Entscheidung sei Mirandas «problematischer Ruf». Weiter heisst es auch, dass sie ganz im Gegensatz zu ihren Kolleginnen Alessandra Ambrosio oder Candice Swanepoel einfach «kein grosser Verkaufsschlager» sei.

Das Unternehmen dementierte wenig später die Trennungsgerüchte: «Miranda Kerr ist eines der besten Models in der Geschichte dieses Unternehmens - und sicher eines der berühmtesten. Ausserdem ist sie ein vollkommener Profi. Jedes Gerücht, welches das Gegenteil besagt, ist schlicht und einfach falsch.»

Persönliche Präferenzen statt Zickenkrieg

Doch nun heisst es, der «Victoria's Secret»-Engel plane die Marke freiwillig zu verlassen, berichtet PageSix, die Klatschseite der New York Post. Die Arbeit für das Label sei für die australische Schönheit einfach zu zeitaufwendig, denn sie solle drei Monate im Jahr ausschliesslich für die Vermarktung der exklusiven Dessous zur Verfügung stehen.

Kaum machbar bei Mirandas vollem Terminplan, schliesslich ist sie inzwischen nicht nur ein ausgebuchtes Super-Model, sondern auch Ehefrau und Mutter! Neben ihren Werbeverträgen mit einer spanischen Bekleidungsmarke und einer Airline brauche sie zusätzlichen Freiraum für Söhnchen Flynn und um ihren Mann, Schauspieler Orlando Bloom (36), an dessen jeweiligen Drehort begleiten zu können. (cls)

Aktuelle Nachrichten