Familienbande

Jonas Projer wollte schon immer eine grosse Familie

"Arena"-Moderator Jonas Projer ist mit drei Geschwistern aufgewachsen - und ist seit September selber Vater von vier Kindern. Eine grosse Familie wünschte sich der Winterthurer schon immer.

Drucken
Teilen
Die "Arena"-Gäste sind wohl manchmal einfacher zu bändigen als vier kleine Kinder: Moderator und Familienvater Jonas Projer. (Bild SRF)

Die "Arena"-Gäste sind wohl manchmal einfacher zu bändigen als vier kleine Kinder: Moderator und Familienvater Jonas Projer. (Bild SRF)

SRF

"Auch wenn das ökonomisch und organisatorisch vielleicht unvernünftig ist", fügt der 35-Jährige im Gespräch mit der "Schweizer Illustrierten" an. Tatsächlich sei der Alltag mit vier Kindern "ein Hosenlupf - und manchmal einfach ein Chaos".

Von seinem Jüngsten hat der Moderator, der gerade seinen sechswöchigen Vaterschaftsurlaub beendet hat, noch nicht viel gehabt: "Ich kümmerte mich vor allem um die Grossen." Was bedeute: waschen, Puff aufräumen, kochen.

Wie seine Kinder - sein Ältester ist sechs, die Zwillingsmädchen bald vier - und seine Frau heissen, will Projer nicht verraten. "Ich mache meinen Job ja nicht wegen der Prominenz."