Kinderwunsch

In Paris nichts Neues: Baby-Gerüchte um Carla Sarkozy

Im Elysée-Palast wird genau mitgezählt: "Das ist das achte Mal in den vergangenen Monaten, dass man ihre Schwangerschaft ankündigt", heisst es nach einem Bericht des "Parisien" aus der direkten Umgebung von Carla Sarkozy (43) zu den neuesten Gerüchten, die Präsidentengattin erwarte ein Kind.

Drucken
Teilen
Carla Sarkozy an einer Veranstaltungin Paris (Archiv)

Carla Sarkozy an einer Veranstaltungin Paris (Archiv)

Keystone

Auf eine Stellungnahme werden die Franzosen auch diesmal vergeblich warten: "Wir werden nicht jedes Mal darauf reagieren." Diesmal ist es das französische Klatschmagazin "Closer", das genauen Einblick ins Privatleben der Première Dame haben will und ihr eine frühe Schwangerschaft bescheinigt.

Die Information stamme von "einer dem Paar sehr nahestehenden Quelle". Mehrere Zeitungen wie der "Figaro" oder der "Parisien" griffen das Thema auf, widmeten ihm aber nur wenige Zeilen.

Carlas eigene Mutter Marisa Bruni-Tedeschi dementierte der Online-Ausgabe des Magazins "Le Point" zufolge umgehend die angebliche Schwangerschaft. Vom Elysée-Palast gibt es keine Reaktion. Man kommentiere das Privatleben der Präsidentengattin nicht, lautete die übliche Formel.

Die Sängerin hat aus ihrem Kinderwunsch nie ein Geheimnis gemacht und auch eine Adoption nicht ausgeschlossen. Sollte ihr Wunsch eines Tages in Erfüllung gehen, wäre es ihr zweites und Nicolas Sarkozys (56) viertes Kind.