Hunderettung

Churer Polizist schenkt "Shakira" ein zweites Leben

Ein beherzter Churer Stadtpolizist hat am Sonntag einer Deutschen Schäferhündin unter schwierigen Umständen das Leben gerettet. Die Hündin "Shakira" war in den Mühlbach gefallen und sass in einem tiefen Schacht fest. Unverletzt konnte sie der überglücklichen Besitzerfamilie übergeben werden.

Drucken
Teilen
Die deutsche Schäferhündin ist zurück bei ihrer überglücklichen Besitzerfamilie (Symbolbild, Archiv)

Die deutsche Schäferhündin ist zurück bei ihrer überglücklichen Besitzerfamilie (Symbolbild, Archiv)

Keystone

"Shakira" war im Gebiet der Sportanlagen Obere Au während des Ballspielens mit der Hundehalterin ausgerutscht und in den Mühlbach gerutscht. Wegen der starken Strömung wurde das Tier in die Röhre des nachfolgend unterirdisch geführten Bachs gezogen, wie die Stadtpolizei mitteilte.

Um die Hündin zu suchen und gegebenenfalls zu retten, wurden der Werkbetrieb und die Feuerwehr der Stadt Chur aufgeboten. Etwa 150 Meter unterhalb der Stelle, an welcher die Hündin in den Bach gefallen war, konnte "Shakira" bei einem Kontrollschacht geortet werden: Sie hatte sich an der Einstiegsleiter des Schachts festkrallen können.

Die Rettungskräfte sicherten daraufhin einen Stadtpolizisten und liessen diesen in den vier Meter tiefen Schacht hinunter. Dort erlöste der Beamte das Tier aus dieser lebensbedrohlichen Lage, und der Vorfall endete mit einem Happyend für alle Beteiligten.