Osterkuchen mit Reis

Zutaten Teig: 180 g Butter, 250 g Mehl, 3 EL Zucker, 2 Prisen Salz, 1 Ei, 2 EL Rahm, 1 TL abgeriebene Zitronenschale Füllung: 5 dl Milch, 1 dl Wasser, 1/4 TL Salz, 125 g Reis, 120 g Zucker, 3 Eigelb, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 1 dl Rahm, 120 g geriebene Mandeln, 3 EL Rosinen, 3 Eiweiss

Drucken
Teilen

Zutaten Teig: 180 g Butter, 250 g Mehl, 3 EL Zucker, 2 Prisen Salz, 1 Ei, 2 EL Rahm, 1 TL abgeriebene Zitronenschale

Füllung: 5 dl Milch, 1 dl Wasser, 1/4 TL Salz, 125 g Reis, 120 g Zucker, 3 Eigelb, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 1 dl Rahm, 120 g geriebene Mandeln, 3 EL Rosinen, 3 Eiweiss

Zubereitung: Butter schaumig rühren. Alle Teigzutaten ausser Mehl beigeben, 2–3 Minuten rühren, Mehl dazusieben, mischen. Mindestens eine Stunde kalt stellen. Milch, Wasser und Salz aufkochen. Reis hineingeben. 40–50 Minuten auf kleinem Feuer zu einem dicken Brei kochen. Ab und zu sorgfältig rühren. Zucker und Eigelb sämig rühren. Mit Zitronenschale, Rahm, Mandeln und Rosinen unter den erkalteten Reisbrei rühren und steifgeschlagenes Eiweiss darunterziehen. Mittelgrosse Springform gut ausbuttern, mit dem Teig auslegen, dabei einen 4 cm hohen Rand hochziehen. Füllung hineingeben, und den Fladen etwa eine Stunde bei 200 Grad backen.

Rezept aus Marianne Kaltenbach: «Ächti Schwizer Chuchi»