Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUES TRAUMPAAR: "Valara": Warum es zwischen Behrami und Gut passt

Profifussballer Valon Behrami und Skirennfahrerin Lara Gut sind das Paar der Stunde. Der Boulevard jubiliert und ist rasch mit Erklärungen zur Hand, weshalb es «passt».
Profifussballer Valon Behrami und Skistar Lara Gut. (Bild: Keystone)

Profifussballer Valon Behrami und Skistar Lara Gut. (Bild: Keystone)

Nun haben wir also ein neues «Traumpaar». Er heisst Valon, sie Lara. Das gibt nach den Regeln des Boulevards «Valara». Oder, in den Worten von «Blick»: «Die Schöne und der Krieger». Fast eine Anleihe bei mittelalterlicher Minne. Dabei geht es um eine gut­aus­sehende Skifahrerin und einen rackernden Profifussballer. Helden unserer Zeit eben. Und solche auf Zeit. Doch das spielt im Moment keine Rolle. Zu schön, zu fassbar ist das Glück. Für die Beteiligten ebenso wie für jene, die dem Paar, das der Traum geboren hat, medial Spalier stehen.

«20 Minuten» schürfte tiefer und wusste bereits am Tag nach dem entscheidenden Facebook-Post von Lara Gut, weshalb sie und Valon Behrami so gut zusammenpassen: «Die Liebe kann bekanntlich Berge versetzen.» Gütig unterstützt von der Seelenverwandtschaft zweier Sportler, die zwar aus unterschiedlichen Welten kommen, beide aber starke Persönlichkeiten sind und über den Rand von Skipiste und Fussballplatz hinaus etwas zu sagen haben. Mehr jedenfalls als: «Er ist das Schönste, was mir je passiert ist», wie die 26-jährige Tessinerin am Wochenende schrieb. Dabei reiht sich Valon Behrami auf den ersten Blick in die endlose Liste selbstverliebter Fussballprominenter ein, die sich über Statussymbole wie teure Autos, einschlägige Outfits sowie überirdisch schöne Frauen an ihrer Seite definieren. In England, wo Behrami beim Watford FC spielte, haben die «wives and girlfriends» von Fussballern ein eigenes Kürzel erhalten: Sie sind als WAGs unterwegs und werden häufig ein- und häufig ausgewechselt.

Das alles passt zu Behrami. Aber es passt gleichzeitig auch nicht. Denn der 32-Jährige, der seit letztem Sommer bei Udinese Calcio unter Vertrag ist, war zwölf Jahre mit der Italienerin Elena Bonzanni, zusammen. Gemeinsam sind sie Eltern von Sofia und Isabel. Dann machte Behrami Ende Februar die Trennung von Elena publik. Drei Wochen später war das Traumpaar «Valara» geboren. Es war, als hätte der ebenso zuverlässige wie mannschaftsdienliche Dauerläufer Rhythmus und Richtung abrupt geändert, um den vertrauten Wirkungskreis zu durchbrechen. Rückkehr auf die Stammposition ungewiss.

Dass Valon Behrami überhaupt in den Promispalten auftaucht, ist keine Selbstverständlichkeit. Mit fünf Jahren flüchtet er mit seinen Eltern aus der seit dem Kosovo-Krieg geteilten Stadt Mitrovica in die Schweiz. Es dauerte Jahre, bis die Familie eine Aufenthaltsbewilligung erhält. Behrami bekommt 2002 den Schweizer Pass und zerreisst gleichzeitig seinen serbischen. Danach beginnt das moderne Fussballermärchen, das zwar nicht ohne Brüche ist, ihn aber zu einem hochgeschätzten Nationalspieler und reflektierten jungen Mann macht. In einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger» sagte Behrami einmal: «Es überrascht Sie vielleicht, aber ich würde das Leben als gewöhnlicher Valon in Mitrovica vorziehen. Natürlich habe ich ein sehr schönes Leben hier, ich verdiene gut und kann mir sehr vieles leisten. Und ich bin sehr glücklich als Schweizer und sehr dankbar. Gleichzeitig hat der Krieg unbeschreibliches Leid über meine Familie gebracht. Verwandte von mir sind ums Leben gekommen, andere haben alles verloren. Am liebsten wäre mir, das alles wäre nie geschehen und wir würden als grosse Familie zusammen­leben.» Ein Satz aus einem anderen Traum als dem, den er gerade lebt.

Balz Bruder

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.