Natur pur – gemanagte Natur

Seit 100 Jahren darf sich die Natur im Schweizerischen Nationalpark in Zernez frei ausbreiten. Der Weg zur «Urnatur» ist noch nicht abgeschlossen. Die St. Gallische Naturwissenschaftliche Gesellschaft zeigt in einer Vortragsreihe viele Aspekte aus der Park-Forschung.

Drucken
Teilen

Seit 100 Jahren darf sich die Natur im Schweizerischen Nationalpark in Zernez frei ausbreiten. Der Weg zur «Urnatur» ist noch nicht abgeschlossen. Die St. Gallische Naturwissenschaftliche Gesellschaft zeigt in einer Vortragsreihe viele Aspekte aus der Park-Forschung.

26. Februar: Forschung und Management im Schweizerischen Nationalpark – ein starkes Team. Britta Allgöwer, Direktorin Natur-Museum Luzern.

12. März: Rückkehr der Grossraubtiere in die Schweiz – Wissenschaft zwischen Emotionen und Politik. Urs Breitenmoser, Institut für Veterinär-Virologie Uni Bern.

26. März: Wozu forschen im Naturpark: Naturforschungspark Schwägalp / Säntis und weitere. Robert Meier, Arnal, Herisau.

9. April: Tektonikarena Sardona. David Imper.

30. April: Wildnispark Sihlwald – NON-Management der Natur in Stadtnähe. Isabelle Roth.

14. Mai: Veränderungsprozesse erfolgreich managen – das Modell Unesco Biosphäre Entlebuch. Theo Schnider.

Vorträge jeweils mittwochs um 20.15 Uhr im Hauptgebäude der Universität St. Gallen

Aktuelle Nachrichten