«Nach acht Tagen balancierte ich auf dem Seil»

Mr. Gordon-Levitt, sind Sie auch im wahren Leben schwindelfrei? Ich glaube, dass wir alle eine Angst vor grossen Höhen in uns tragen. Man muss nur hoch genug steigen, um diesen Adrenalinschub zu bekommen. Ich persönlich bilde da keine Ausnahme.

Merken
Drucken
Teilen
Joseph Gordon-Levitt US-Schauspieler, Hauptdarsteller in «The Walk»

Joseph Gordon-Levitt US-Schauspieler, Hauptdarsteller in «The Walk»

Mr. Gordon-Levitt, sind Sie auch im wahren Leben schwindelfrei?

Ich glaube, dass wir alle eine Angst vor grossen Höhen in uns tragen. Man muss nur hoch genug steigen, um diesen Adrenalinschub zu bekommen. Ich persönlich bilde da keine Ausnahme.

Wie lange hat es gedauert, bis Sie auf dem Seil laufen konnten?

Philippe Petite hat darauf bestanden, dass er es mir persönlich beibringt. Er hatte versprochen, dass ich nach acht Tagen auf dem Seil balancieren würde. Für mich klang das ziemlich ambitioniert. Aber er ist so positiv, ein solcher Optimist, dass er mich überzeugen konnte, es zu versuchen. Daran zu glauben, etwas erreichen zu können, ist der Grundstein dafür, es zu tun. Am Ende hat er recht behalten. Nach acht Tagen war ich in der Lage, auf dem Seil zu balancieren. Ich habe dann noch weiter geübt.

Wie hoch war Ihr Seil?

Man beginnt mit einer Tape-Markierung auf dem Boden. Dort lernt man, die Füsse richtig zu setzen. Dann wagt man sich auf ein Seil, das nur wenige Zentimeter über dem Boden gespannt ist. Am Ende des Trainings war das Seil knapp zwei Meter hoch, bei den Dreharbeiten schliesslich 3,60 Meter. Aber Sie wären überrascht, wie furchteinflössend schon so eine geringe Höhe sein kann.

(Interview: André Wesche)