Mit Schweizer Kids im Kölner Filmstudio

FÜR JUGENDLICHE

Bruno Knellwolf
Drucken
Teilen
Bild: Bruno Knellwolf

Bild: Bruno Knellwolf

FÜR JUGENDLICHE

Buchreihen fesseln. Vor allem Jugendliche entwickeln eine Beziehung zu Serienfiguren, wie einst bei Karl May. Gespannt haben die Kinder deshalb auf die zehnte Ausgabe der Kaminski-Kids gewartet, in welchem Carlo Meier wie in jedem seiner Bücher eine aktuelle Jugendproblematik aufnimmt, die er bei Fachleuten recherchiert hat. Die drei Kaminski-Kids Debora, Simon und Raffi verschlägt es in ein Kölner Filmstudio. Während der Führung durchs Studio bleibt ein Schauspieler plötzlich reglos liegen, der Strom fällt aus, die Türen sind geschlossen. Es gibt kein Entrinnen, und auch der Täter ist im Studio. So beginnt eine mysteriöse, spannende Geschichte um «Happy Slapping» und damit um Gewalt, Videos und Scham.

Carlo Meier: Die Kaminski-Kids: Im Kölner Verlies, Brunnen 2013, 176 S., Fr. 19.80.

Aktuelle Nachrichten