Mit Katzenbildern gegen den Terror

Kurz und knapp

Drucken
Teilen

Auf den ersten Blick mutet der neuste Twitter-Trend äusserst bizarr an: Unter den Hashtags #Ramblas oder #Barcelona tummeln sich zurzeit neben Bildern und News betreffend die Terroranschläge in Spanien auch unzählige Katzenschnappschüsse und Katzenvideos. Der Trend hat einen ernsten Hintergrund. Die Nutzer wollen damit dem Terror auf dem sozialen Netzwerk keinen Raum geben. Schon 2015 hatte die belgische Polizei um Zurückhaltung in den sozialen Netzwerken gebeten. Danach wurde Twitter unter dem Hashtag #BrusselsLockdown mit Katzeninhalten regelrecht überflutet. (kaf)