Minitasche für den Hals

Look

Drucken
Teilen
Minitasche für den Hals

Minitasche für den Hals

Kaum einer kennt sie nicht, die Brustbeutel. Während sie früher oft von Schulkindern und Rentnern um den Hals getragen wurden, geniesst die flache Beuteltasche aus Nylonstoff heute vor allem bei Touristen hohe Beliebtheit. Da die Minitasche direkt am Körper und gerne auch unter dem T-Shirt getragen wird, bleibt das Geld oder Wertgegenstände vor Dieben geschützt. Einziger Nachteil des Beutels: Er sieht alles andere als stilvoll aus.

Doch damit ist diesen Sommer Schluss. Da die Designer das Stil-Spiel lieben, verwandeln sie noch fast jedes «No-Go» zum Trendstück. Nicht mehr nur an rotgebrannten Touristenhälsen, auch immer öfter an Trendsettern sieht man das biedere Accessoire baumeln. Sogar im Nachtleben werden die Minitaschen vermehrt gesichtet. Der Designer Raf Simons kreierte schon für den Sommer 2012 farbige Brustbeutel aus Pythonleder. Durchgesetzt hat sich der Trend aber erst in diesem Jahr. So haben Modehäuser wie Valentino, Hermès und Givenchy den Beutel bereits auf dem Laufsteg gezeigt.

Alexandra Pavlovic

Aktuelle Nachrichten