Mehr Suizide in Griechenland

Die drastische Sparpolitik in Griechenland hat offenbar die Zahl von Suiziden stark ansteigen lassen.

Drucken
Teilen

Die drastische Sparpolitik in Griechenland hat offenbar die Zahl von Suiziden stark ansteigen lassen. In den Monaten nach der Verabschiedung von Sparmassnahmen im Juni 2011 habe die Zahl der Suizide um knapp 36 Prozent zugenommen, heisst es in einer am Dienstag im Online-Fachmagazin BMJ Open veröffentlichten Studie. Die Studie hat deutlich gemacht, dass neben den Sparmassnahmen auch bedeutend sei, wie diese und ihre Folgen von Politikern und Medien dargestellt würden. (sda)

Aktuelle Nachrichten