Mehr als nur Plünderer

Gareth Williams u.a.: Die Wikinger, Hirmer 2014, 288 S., Fr. 59.

Drucken
Teilen
Von etwa 800 bis 1050 haben die Wikinger auf Schiffen wie diesem Nachbau die Meere und Länder des Nordens beherrscht, bis christliche Königreiche an ihre Stelle traten. Sie haben erobert und geplündert – víking bedeutet «Beutezug» –, aber auch sehr friedlich Handel getrieben bis nach Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, ins heutige Russland und nach Nordamerika. Die Nordmänner sind Bauern und Kaufleute, Seeleute und Piraten gewesen. Ihnen ist gerade in Berlin eine grosse Ausstellung gewidmet, zu der diese grosse Übersichtsdarstellung als Buch erschienen ist. (R.A.)

Von etwa 800 bis 1050 haben die Wikinger auf Schiffen wie diesem Nachbau die Meere und Länder des Nordens beherrscht, bis christliche Königreiche an ihre Stelle traten. Sie haben erobert und geplündert – víking bedeutet «Beutezug» –, aber auch sehr friedlich Handel getrieben bis nach Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, ins heutige Russland und nach Nordamerika. Die Nordmänner sind Bauern und Kaufleute, Seeleute und Piraten gewesen. Ihnen ist gerade in Berlin eine grosse Ausstellung gewidmet, zu der diese grosse Übersichtsdarstellung als Buch erschienen ist. (R.A.)

Gareth Williams u.a.: Die Wikinger, Hirmer 2014, 288 S., Fr. 59.90