Lustige Fussball-Floskeln

Wenn ein Sportmoderator ein Fussballspiel bloss mit faden Bemerkungen wie «jetzt ist Tranquillo Barnetta am Ball», «Robin van Persie schiesst ein Tor» und «Italien hat das Spiel gewonnen» kommentieren würde, wäre ein Fussballspiel etwa so spannend wie ein Schachturnier.

Drucken
Teilen

Wenn ein Sportmoderator ein Fussballspiel bloss mit faden Bemerkungen wie «jetzt ist Tranquillo Barnetta am Ball», «Robin van Persie schiesst ein Tor» und «Italien hat das Spiel gewonnen» kommentieren würde, wäre ein Fussballspiel etwa so spannend wie ein Schachturnier. Weshalb sich die Moderatoren gerne kreativer, aber manchmal auch etwas plumper Floskeln wie «der Schiedsrichter hat wohl Tomaten auf den Augen» oder «der Goalie dirigiert die Mauer bis sie richtig steht» bedienen. Wie schräg diese Floskeln eigentlich klingen, wenn man sie sich sinnbildlich vorstellt, zeigt ein YouTube-Filmchen des deutschen Fernsehsenders WDR. Darin wird das erhoffte Finalspiel der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 zwischen Deutschland und Brasilien anhand solcher visualisierten Floskeln simuliert. Und so sieht man etwa, wie zwei deutsche Verteidiger eng an ihre Teddybären geschmiegt auf dem Spielfeld liegen, wenn es wieder mal heisst «Ja, schläft denn die gesamte deutsche Abwehr?». Oder einen übereifrigen Stürmer, der mit Hammer und Nagel hantiert, wenn der Moderator begeistert «und er nagelt den Ball unter die Torlatte!» brüllt. Bleibt nur zu hoffen, dass der «angespannte Joachim Löw» – der im Filmchen mit Packseilen am Boden festgezurrt wurde – nicht am Spielfeldrand in Brasilien vergessen geht. (lev)

Den sinnbildlichen Film findet man auf «www.youtube.com» unter dem Suchbegriff «Fussballfloskeln WDR».

zoom - internettes (Bild: Brunner Christina)

zoom - internettes (Bild: Brunner Christina)

Aktuelle Nachrichten