Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lob aus England für St. Gallen

CD Die holländische Geigerin Rosanne Philippens war letzten November mit Sergei Prokofjews zweitem Violinkonzert in St. Gallen im Rahmen des dritten Tonhallekonzerts zu hören. Zuvor hatte die Geigerin das Stück mit dem Sinfonieorchester St. Gallen unter Otto Tausk eingespielt, ­zusammen mit kammermusikalischen Werken des russischen Komponisten. Frisch und zupackend fanden wir Philippens’ Interpretation damals. Eine lebendige und farbenreiche Darstellung. Viel Lob gibt es nun auch im englischen «BBC Music Magazin», das der Einspielung aus der Tonhalle St. Gallen fünf Sterne für Interpretation und Aufnahmequalität verleiht. Mit dieser CD würden sich die Beteiligten an die Spitze der jüngsten Einspielungen dieses Prokofjew-Konzerts spielen. Auch mit der Akustik der Tonhalle ist der ­Rezensent zufrieden. Lob gibt es zudem für die Kammermusik auf der CD. In der Tat präsentiert sie Prokofjew als feinsinnigen, genau ziselierenden Komponisten. (map)

Channel Classics CCS 39517

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.