Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Leinen los für den Genuss

An der grössten Publikumsweinmesse Europas präsentieren ab Donnerstag 125 Produzenten und Händler ihre Produkte in Zürich.

Im Spätherbst stechen die Schiffe der Zürichseeflotte nicht in See, um Wädenswil oder Rapperswil anzulaufen. Stattdessen laden sie zu einer Reise durch die Welt des Weins. Die Expovina findet bereits zum 63. Mal auf zwölf beim Bürkliplatz vertäuten Schiffen statt. Dort präsentieren dieses Jahr 125 Produzenten, Importeure und Händler ihre Tropfen. Zu degustieren sind rund 4200 Weine aus allen wichtigen Anbaugebieten der Welt. Erwartet werden vom 3. bis zum 17. November rund 70 000 Besucherinnen und Besucher. Das macht die Expovina gemäss deren Präsidenten Bruno Sauter zur grössten Publikumsweinmesse Europas.

Trotz ihrer internationalen Ausrichtung ist die Expovina auch für den Schweizer Wein eine wichtige Plattform. Mit über einem Drittel des gesamten Angebots dominieren einheimische Gewächse die Messe. Das ausländische Angebot wird angeführt von den nach wie vor boomenden Weinländern Italien und Spanien sowie von Frankreich. Länder wie Österreich und Deutschland trumpfen vor allem mit Weissweinen auf. Die Expovina ermöglicht immer auch Entdeckungen. So kann dieses Jahr laut Medienmitteilung der Veranstalter eine Auswahl hochklassiger Weine von wenig bekannten Winzern aus Bulgarien degustiert werden. (Hn.)

3.–17. November www.expovina.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.