Leicht durch den Sommer

Praktisch, klein und handlich – neun Dinge, die das Leben im Sommer leichter machen, z.B. überall und zu jeder Zeit ohne Strom einen Barista-artigen Espresso geniessen.

Sereina Jörg
Drucken
jos-gadgets

jos-gadgets

Strom immer und überall

Wir leben in einem Zeitalter, in dem Smartphones und Tablets ständige Begleiter der Menschen sind. Nichts geht mehr ohne sie. So kommt es einer unvorstellbaren Tragödie gleich, wenn der Akku einmal leer ist – und das an einem Stand oder am See fern von allen Steckdosen. Genau um diese Tragödie, einmal im Leben nicht erreichbar zu sein, zu verhindern, hat die Firma Xtorm eine Power Bank entwickelt. Dies ist ein kleiner, portabler Akku, mit dem Smartphones, Tablets und Laptops aufgeladen werden können. Klar gibt es bereits Hunderte verschiedene Varianten, doch durch seine Schutzschicht ist er gegen lästige Sandkörner und auch gegen Wasser gewappnet – eine super Waffe gegen die vermeintliche Einöde ohne Internet und Co.

Waterproof Power Bank Xtreme 9000: xtorm.eu, ca. 98.–

Tragbare Unterhaltung

Ein Leben ohne Musik? Unmöglich! So wird immer und überall Musik gespielt. Vor allem wenn man es sich beim Grillieren oder am See gemütlich gemacht hat. Und doch kann man nicht überallhin seine Stereoanlage mitschleppen und die meisten Boxen sind zu gross oder einfach instabil. Vecto Mini Speaker von Veho ist dagegen extra für Outdoor-Unterhaltung konzipiert. Klein, laut, robust und wasserdicht. So muss man nie mehr ohne Musik durch das Leben gehen.

VXS-003-VM Vecto Mini speaker: veho-world.com, ca. 79.–

Fabelhaftes Schwimmen

Es gilt als das edelste aller Fabeltiere und ist ein Symbol für das Gute. Jedes kleine Mädchen hat bereits davon geträumt auf diesem Tier zu reiten. Endlich haben wir die Möglichkeit – aber leider nur auf einem Einhorn aus Plastik. Bereits Sylvie Meis und Taylor Swift wurden gesichtet, wie sie die Sonnenstrahlen auf einer solchen Einhorn-Schwimminsel im Wasser geniessen. Auf der Fläche von zweieinhalb Metern kann man es sich schon mal gemütlich machen und sich vom Wasser treiben lassen. So kann man sich garantiert fabelhaft im Wasser entspannen und abkühlen. Was bitter nötig sein wird, nachdem man es aufblasen musste.

Schwimminsel Einhorn: radbag.ch, ca. 110.–

Nimm es gemütlich

Nicht nur auf dem Wasser ist in diesem Sommer für Entspannung gesorgt. Mit dem Lazybag kann man es sich im Garten, am See, am Strand, bei Grillparties einfach überall gemütlich und bequem machen. Die Luftmatratze ist sehr leicht und kompakt. Sie lässt sich gut in der kleinen Tasche verstauen und erinnert so an einen Minischlafsack. In Sekundenschnelle ist der Lazybag mit Luft gefüllt – und das garantiert ohne Schwindelanfälle und Atemnot. Nur wenn kein Wind weht, raubt es einem kurz den Atem. Dann muss die Luft eingefangen werden, und zwar durch Rennen.

Lazybag: Lazybag.ch, ca. 80.– Modisches Sonnenbad

Die Sonne scheint und eine Brille muss her. Ray-Ban hat eine klappbare Sonnenbrille entwickelt. Nun kann das modische Accessoire überall hin mitgenommen werden – auch ohne eine Handtasche tragen zu müssen.

Ray-Ban Round Metal Folding: rayban.ch, ca. 255.– Wasser ganz platt

Genügend zu trinken, ist die Devise – vor allem im Sommer. Und doch will man für Wasser nicht immer gleich tief in die Tasche greifen müssen wie für ein kühles Bier oder einen Espresso. Aber immer die leere Flasche herumzuschleppen, ist mühsam und raubt vor allem viel Platz. Nun gibt es zur weit verbreiteten Squeasy-Flasche eine Alternative: die Platypus. Man kann sie ganz platt drücken und klein machen. So lässt sie sich locker verstauen, ohne ein spürbares Gewicht zu hinterlassen oder viel Platz einzunehmen. Auch wenn die Idee der bequemen Mehrwegflasche nicht neu ist, so hatte ich beim Trinken noch nie das Gefühl, die Nachfüllseife erwischt zu haben.

Platypus Soft Bottle 0.5L: siroop.ch, ca. 9.–

Nie mehr ohne Koffein

Was macht ein Koffeinsüchtiger auf einer Wandertour, bei der weit und breit kein Restaurant in Sicht ist? Der ach so geliebte Espresso nach dem Zmittag darf doch nicht ohne Weiteres ausfallen. Dafür hat sich die Firma Handpresso aus Deutschland ein ausgeklügeltes System einfallen lassen – eine kleine Pumpe soll die Lösung bringen. Handpresso verspricht einen hochwertigen Espresso zu liefern. Kurzes Pumpen wie bei einem Velopneu soll reichen, um einen hervorragenden Espresso wie von einem Barista geniessen zu können. Doch aufgepasst: Das Wasserkochen wird einem nicht ganz erspart. Für einen guten Espresso braucht es heisses Wasser – entweder vom Feuer oder vorbereitet aus der Thermosflasche.

Handpresso Pump: handpresso.de, ca. 110.–

Abkühlung einmal anders

Im Sommer kann es schon einmal richtig heiss werden, und ins Wasser zu springen, ist leider nicht immer eine Option. Doch fünf Stunden einen kühlen Kopf zu bewahren, kann eine Wohltat sein. Abkühlung wird durch ein Halstuch versprochen – kann auch als Armband getragen werden.

HPXfresh Halstuch: heatpack.de, ca. 9.– Gekühlter Vierbeiner

Auch unsere Vierbeiner brauchen eine Abkühlung. Eine Matte, die klein und leicht ist, sich selbst auflädt und immer wieder Kälte abgibt, scheint optimal zu sein.

Ferplast Cool Mat: ferplast.com, ca. 28.–

jos-gadgets

jos-gadgets

jos-gadgets

jos-gadgets

jos-gadgets

jos-gadgets

fc - jos-gadgets

fc - jos-gadgets

jos-gadgets (Bild: FRED PERROT)

jos-gadgets (Bild: FRED PERROT)