Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Lai Thai, Scherzingen: Gutes Essen – guter Preis

Auf dem Veloweg in Bottighofen hat es angefangen. Sechs Jahre lang kochte Phinong Stuhlmann in einem Imbisswagen thailändisches Essen. Nicht nur die Velofahrer kamen, sondern auch die Banker und die Strellson-Manager in ihren chicen Anzügen.
Ida Sandl

Auf dem Veloweg in Bottighofen hat es angefangen. Sechs Jahre lang kochte Phinong Stuhlmann in einem Imbisswagen thailändisches Essen. Nicht nur die Velofahrer kamen, sondern auch die Banker und die Strellson-Manager in ihren chicen Anzügen.

Die Winterpause sei zu lang, monierten die Gäste. Deshalb hat Familie Stuhlmann seit Februar ein festes Domizil. Das «Lai Thai», ein altes Riegelhaus mitten in Scherzingen, scharf an der Kurve. Im Innern trifft eine Mischung aus gutbürgerlichem Ambiente auf asiatische Figuren und Tischläufer. Didi Stuhlmann, der Chef, ein gebürtiger Konstanzer, serviert auch selber, mit eigenem Stil und sehr viel Charme. In der Küche steht Ehefrau Phinong und mittlerweile auch die Zwillinge Derek und Dennis. Sie sind in Thailand geboren, haben aber in der Schweiz eine Kochausbildung abgeschlossen. Deshalb gibt's im «Lai Thai» auch Saltimbocca oder Rind-Stroganoff. Falls man will.

Es will aber selten jemand, denn die Küche von Phinong Stuhlmann möchte sich kaum ein Gast entgehen lassen. Sie kocht nach original thailändischen Rezepten. Auch die Gewürze stammen aus Thailand, sie werden zweimal pro Woche geliefert. Wir starten den thailändischen Abend mit einem Salat aus grünen Papaya (12.90 Franken), sehr frisch und sehr fruchtig. Der Larb-Salat Rind (12.90 Franken) besteht aus gebratenem Rinderhackfleisch mit frischen Koriander und grünen Peperoncini. Wer es gerne richtig scharf hat, wird an dieser Vorspeise seine Freude haben. Die Tom-Kah-Suppe mit Huhn ist dagegen dezent abgeschmeckt (12.90 Franken). Die Ente mit gebratenem Thai-Basilikum (17,90 Franken) als Hauptgang schmeckt ausgezeichnet. Das Fleisch ist kross gebraten, das Basilikum sorgt für die exotische Note und das grüne Bohnengemüse ist knackig. Auch das grüne Curry mit Rindfleisch, Zucchini und Rüebli enttäuscht nicht (16.90 Franken). Zum Essen passt ein thailändisches Chang-Bier 4.50 Franken). Stadelmanns bieten auf ihrer Karte neben den gängigen Biersorten aber auch eine kleine Auswahl an Weinen. Die Geschichte von Lai Thai ist auch eine Liebesgeschichte. Didi Stuhlmann ist wegen seiner Frau nach Thailand ausgewandert. Zusammen haben sie dort 16 Jahre ein Restaurant geführt. Unser Eindruck: Thailändisches Essen in guter Qualität, zu einem attraktiven Preis.

Lai Thai, Dorfstrasse 1, Scherzingen, 079 304 80 46 Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11.30 bis 14 Uhr und 17 bis 24 Uhr. Montag Ruhetag.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.