Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kreml-Sprecher spricht von Prostituierten

Kurz & knapp

Die Vorwürfe gegen Hollywood-Produzent Harvey Weinstein sind bekannt. Mehr als hundert Frauen, darunter zahlreiche Stars, werfen ihm vor, sie sexuell belästigt oder sogar vergewaltigt zu haben. Weinstein bestreitet sexuelle Gewalt angewandt zu haben, Glauben schenkt ihm in der Öffentlichkeit kaum eine oder einer. Ausser Kreml-Sprecher Dmitri Peskow. Putins Sprecher bezeichnet die Schauspielerinnen als Prostituierte. Keine sei zur Polizei gegangen, um Weinstein anzuklagen. «Sie wollten lieber zehn Millionen Dollar verdienen. Und wie nenne man eine solche Frau? Eine Prostituiere», sagt Peskow. (Kn.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.