Kohle aus Geflügelkot herstellen

Merken
Drucken
Teilen

Energie Israelische Forscher haben Geflügelkot in festen Biobrennstoff verwandelt. Die Exkremente von Truthähnen, Hühnern und anderem Geflügel könnten in Zukunft rund zehn Prozent der Kohle bei der Stromherstellung ersetzen. Das Verfahren habe mehrere umweltfreundliche Vorzüge, sagte Amir Gross von der Universität Ben Gurion. «Geflügelkot ist eine Belastung für die Umwelt und er enthält Krankheitserreger.» Die Behandlung löse dieses Problem. Insgesamt entstehe mehr Energie, als bei dem Verfahren hineingesteckt werde, sagte Gross. Diese Kohle diene als Alternative zu fossilen Brennstoffen. Mit der Herstellung der alternativen Energiequelle könne die Treibhausgasemission verringert werden. (sda)