Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Königlich nackte Beine

Dieser kleine Mann hat Stil, und den zieht er durch. Ob November oder Juni, ob Regen oder Sonne: Tritt der dreijährige Prinz George vor die Weltpresse, trägt er immer kurze Hosen, meist in Dunkelblau.
Katja Fischer De Santi

Dieser kleine Mann hat Stil, und den zieht er durch. Ob November oder Juni, ob Regen oder Sonne: Tritt der dreijährige Prinz George vor die Weltpresse, trägt er immer kurze Hosen, meist in Dunkelblau. Dazu kombiniert das «Most Stylish Baby 2014» (also dessen Mutter) gerne klassische Shirts und unifarbene Strickpullover.

Nix da mit lustigen all-over-Prints, tanzenden Ananas-Aufdrucken oder Tigermuster. Einem echten Royal wird die Ernsthaftigkeit des Lebens schon in den Kinderkleiderschrank gehängt. Zeitlosigkeit scheint das oberste Gebot zu sein. Modischer Firlefanz ist etwas für Bürgerliche. Königsblau ist des Prinzen erbbedingte Lieblingsfarbe, die Abneigung gegenüber Turnschuhen hat er wohl von der Queen.

Laut Royal-Experte wäre es ein Skandal, wenn George lange Hosen trüge. Das würde als nicht standesgemäss wahrgenommen. Erst mit acht Jahren dürfen Buben aus der britischen Oberschicht lange Hosen tragen. Bis dahin gilt es Kniesocken hochzuziehen und auch bei Minusgraden keine Miene zu verziehen. Und sollte, wie im Frühling, der US-Präsident zur späteren Stunde in den Palast schneien, schlüpft George um seine behosten Beine zu verdecken in einen Bademantel.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.