Kein Festessen für Forscher

Kurz und knapp

Drucken
Teilen

106 Jahre alt und noch immer zum Anbeissen: Neuseeländische Forscher haben in einer entlegenen Hütte in der Antarktis einen perfekt konservierten Früchtekuchen gefunden. Die Süssigkeit soll von Robert Falcon Scotts Team stammen, das 1911 zu einer Antarktis-Expedition aufgebrochen war und die Hütte genutzt hatte. Obwohl der Kuchen noch geniessbar roch und ebenso aussah, mussten sich Schleckmäuler unter den Forschern zurückhalten: Das Dessert anzuschneiden würde der wissenschaftlichen Ethik widersprechen, sagte einer der Wissenschafter gegenüber ei­nem Fernsehsender. (dbu)