Kaum eine Chance für Leben auf dem Mars

Kurz und knapp

Drucken
Teilen

Irdische Bakterien können auf dem Mars nicht überleben. Das haben britische Forscher herausgefunden, welche im Labor die Bedingungen auf dem Roten Planeten nachgestellt hatten. Innerhalb einer Minute starben fast alle Bakterien ab. Der Mars ist also noch lebensfeindlicher als gedacht. Das sind keine guten Neuigkeiten für den Thurgauer Steve Schild: Er will im Rahmen des privaten holländischen «Mars One»-Projekts ins Weltall fliegen. Der Haken: Ein Rückflug ist nicht vorgesehen, die Astronauten sollen auf dem Mars eine neue Menschenkolonie aufbauen. (mem)