Kamera sieht Pflanzen wachsen

Forschende der ETH Zürich haben eine Überwachungsanlage für Versuchsfelder entwickelt, mit der sich Pflanzenwachstum und Feldbedingungen genau beobachten lassen. Über einem Feld in Lindau-Eschikon ZH schwebt eine Kamera aufgespannt zwischen vier hohen Masten.

Drucken
Teilen

Forschende der ETH Zürich haben eine Überwachungsanlage für Versuchsfelder entwickelt, mit der sich Pflanzenwachstum und Feldbedingungen genau beobachten lassen. Über einem Feld in Lindau-Eschikon ZH schwebt eine Kamera aufgespannt zwischen vier hohen Masten. Das Areal gehört zum Forschungsbetrieb der ETH Zürich. Die Forscher wollen herausfinden, worin sich Nutzpflanzensorten unterscheiden, wie lange sie bis zur Blüte brauchen, wie ihre Entwicklung von Temperatur und Bodenfeuchte abhängt oder auch, wie sich Pilzkrankheiten und Unkraut auf dem Feld ausbreiten. «Die Anlage hilft langfristig der Pflanzenzüchtung und der Präzisionslandwirtschaft», erklärt der ETH-Forscher Achim Walter.

Auf die Idee für diese Überwachungsanlage mit schwebender Kamera kam Achim Walter durch die Fussballübertragungen: Die «Spider Cams» vermitteln den Fernsehzuschauern den Eindruck, übers Spielfeld zu fliegen. (sda)