Joel Basman schwärmt von «Tatort»-Kollegin

Der Schweizer Schauspieler Joel Basman ist im neuen ARD-«Tatort» aus Kiel, der morgen ausgestrahlt wird, als Freund der drogensüchtigen Rita zu sehen. Von der Leistung seiner deutschen Schauspielkollegin Elisa Schlott ist er begeistert: «Sie ist grossartig.

Drucken
Teilen
Joel Basman (Bild: ap)

Joel Basman (Bild: ap)

Der Schweizer Schauspieler Joel Basman ist im neuen ARD-«Tatort» aus Kiel, der morgen ausgestrahlt wird, als Freund der drogensüchtigen Rita zu sehen. Von der Leistung seiner deutschen Schauspielkollegin Elisa Schlott ist er begeistert: «Sie ist grossartig.» Die 20-Jährige spielt ihre Rolle in dem Crystal-Meth-Fall beängstigend gut. Es ist ihre erste prominente Fernsehrolle. In Rückblenden zeigt Schlott, wie das Rauschgift Rita verführt und zerstört. Die starke Szene, in der sie ihren Freund Mike (Joel Basman) schlägt und anschreit, lässt zusammenfahren. «Wir hatten harte Drehtage, die schwieriger geworden wären, wenn wir uns nicht gekannt und gemocht hätten», sagt Basman. Die beiden stimmten der Requisiteurin zu, sich zu spritzen – und nicht nur so zu tun als ob. «Wir lernten das im Krankenhaus und waren aufgeregt, als wir uns vor der Kamera Kochsalzlösung spritzten.»

Basman, 1990 in Zürich geboren, spielte als 14-Jähriger in der SRF-Serie «Lüthi und Blanc». Wenig später war er in den Kinos zu sehen. 2008 reiste er als «Shooting Star» der European Film Promotion nach Berlin, seither ist er auch international gefragt. 2013 trat er in «Monuments Men» von George Clooney auf. Basman erhielt für seine Rolle in «Ziellos» den Schweizer Fernsehfilmpreis 2015. (dpa)

Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel, morgen, 20.05 Uhr, SRF 1, oder 20.15 Uhr, ARD.