Jiro Taniguchi, Manga-Poet des Alltags

Und das noch

Drucken
Teilen

In den letzten Jahren sind mehrere seiner Graphic Novels auf Deutsch erschienen und mit Preisen ausgezeichnet worden. Dennoch dürfte der Name des japanischen Mangakünstlers nur wenigen ein Begriff sein. Jiro Taniguchi hat in seinen Bildergeschichten die japanische Mangatradition mit dem westlichen Comicstil verbunden. Doch seine Meisterschaft lag darin, wie detailreich und feinsinnig er der Poesie des Alltags nachspürte, beispielsweise in «Der spazierende Mann». Seine Geschichten haben mich oft zu Tränen gerührt. Jiro Taniguchi ist im Alter von 69 Jahren gestorben. (as)