Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

JAGEN: Die dümmsten Jagdunfälle der Welt

In der Ostschweiz ist es zum Jahreswechsel zu fatalen Jagdunfällen gekommen. Ein Jäger hat vier Schafe erschossen, ein anderer auf ein Bienenhäuschen geballert. Doch es geht noch absurder, wie ein Blick in die Zeitungsarchive zeigt.
Michael Genova
Ex-Präsidenten, verlorene Finger oder ein Hund, der den Abzug zieht: Beim Jagen kann so einiges passieren. (Bild: Keystone)

Ex-Präsidenten, verlorene Finger oder ein Hund, der den Abzug zieht: Beim Jagen kann so einiges passieren. (Bild: Keystone)

Dies ist ein Artikel der «Ostschweiz am Sonntag». Die ganze Ausgabe lesen Sie hier: www.tagblatt.ch/epaper

Bisweilen wünschen sich Jäger das Jagdglück so sehr, dass ihnen im Morgengrauen sonderbare Fabelwesen erscheinen. Wildschweine im Schafspelz, Hunde mit Fuchsfell oder Esel im Hirschkuhkleid.

Vergangene Woche erschoss ein Jäger in einem Waldstück zwischen Affeltrangen und Thundorf vier Schafe. Er hielt sie für Wildschweine. Und Ende Dezember schoss ein St. Galler Jäger während einer Fuchsjagd auf ein Bienenhäuschen, das sich in der Nähe von Spazierwegen befindet. Unglaublich? Es geht noch absurder, wie diese sechs Jagdunfälle aus aller Welt zeigen.

1. Kater Loki überlebt mit 30 Kugeln im Körper
Fünf Tage dauerte das Martyrium von Kater Loki im niederösterreichischen St. Egyden. Als seine Besitzerin das verängstigte Tier im vergangenen Februar fand, bemerkte sie kleine Einschusslöcher in dessen Fell. Auf dem Röntgenbild beim Tierarzt kamen dann 30 Schrotkugeln zum Vorschein. Drei Wochen später ermittelte die Polizei den Schützen: einen Jäger, der auf der Fuchsjagd zwei Schüsse abgegeben hatte.

2. Hund «Trigger» zieht den Abzug
Vor drei Jahren schoss ein Hund namens Trigger im US-Bundesstaat Indiana auf sein Frauchen. Ironie des Schicksals: Trigger ist das englische Wort für Abzug. Die 25-jährige Hundebesitzerin hatte während eines Jagdausflugs ihre Schrotflinte ungesichert auf den Waldboden gelegt. So kam es, wie es kommen musste: Trigger trat auf den Trigger und traf die Frau in den Fuss.

3. Vizepräsident schiesst auf seinen Gönner
Eigentlich plante US-Vizepräsident Dick Cheney vor einigen Jahren eine harmlose Wachteljagd. Doch der unbeschwerte Ausflug geriet zum Fiasko. Cheney war in Südtexas mit Harry Whittington auf der Pirsch, einem Anwalt und langjährigen Unterstützer der Republikaner. Als die Wachteln aufflogen und Cheney abdrückte, stand plötzlich Whittington in der Schusslinie. So kam es, dass der US-Vize dem Gönner seiner Partei eine Ladung Schrot verpasste. Whittington überlebte, erlitt aber einen leichten Herzinfarkt.

4. BH rettet Touristin das Leben
Manchmal ist der Büstenhalter auch eine schusssichere Weste. Vor drei Jahren schoss ein Jäger in einem Rapsfeld in Mecklenburg-Vorpommern auf Wildschweine. Dabei traf er eine Touristin, die mit dem Velo unterwegs war. Doch die Frau kam mit einem blauen Flecken davon: Die Metallbügel ihres BH hatte das Munitionsteil abgefangen. Das Verfahren gegen den Jäger wurde eingestellt. Er bezahlte der Frau ein Schmerzensgeld von mehreren Hundert Euro.

5. Bayern-Finanzchef verliert Finger
Jan-Christian Dreesen, Finanzvorstand des FC Bayern, verletzte sich im vergangenen Jahr bei einem Jagdunfall im österreichischen Brandenberg schwer. Auf dem Rückweg zu seinem Auto löste sich im Gehen ein Schuss aus seinem ungesicherten Gewehr. Dreesen verlor einen Finger, den Daumen konnte die Ärzte retten.

6. Jäger hält Islandpferd für ein Wildschwein
An einem Sonntagabend im vergangenen Herbst sass ein Jäger in Niedersachsen auf seinem Hochsitz und blickte auf eine mit hohem Gras bewachsene Weide. Als der 65-Jährige ein Tier mit kurzen Beinen und braunem Fell erblickte, drückte er ab. Und erlegte ein Islandpferd. Er hatte es für ein Wildschwein gehalten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.