In der Badi geht es rund

Look

Drucken
Teilen
In der Badi geht es rund

In der Badi geht es rund

Das verwaschene Tuch mit Bank-Werbung, das man vor zehn Jahren bei einem Plauschturnier gewonnen hat, mag zwar Kultcharakter haben. Es hat aber mehrere Nachteile: Aus dem Tüechli-Getümmel sticht es kein bisschen heraus, weshalb stets einige Sekunden der Orientierungslosigkeit vergehen, ehe der Platz wieder gefunden ist. Ausserdem ist so ein altes, ausgedünntes Tuch im Nu durchnässt. Das Trocknen ist der Sonne überlassen. Ein schönes Gefühl an heissen Tagen, ein weniger schönes Gefühl an windigen Tagen.

Wie gut, dass es einen neuen Stern am Tüechli-Himmel gibt: die Roundies. Sie sind, wie ihr Name sagt, rund. Und heben sich schon der Form wegen vom textilen Einheitsbrei im Freibad ab. Ein bisschen kommt man sich auf der Unterlage zwar vor wie ein Frosch auf einem Seerosenblatt. Grundsätzlich jedoch macht man auf dem Roundie (etwa von The Beach People oder The Selah Shop) eine modische Figur. Sie sind meist wild im Muster. Ein bisschen Bohemian-Chic schadet auch in der Badi nicht. Stars liegen nicht nur drauf, sondern lassen ihre Roundies im Wind flattern. So gelingt das Ferienfoto für Instagram garantiert. Wird der Sommer schlecht: Kein Problem, das Tuch soll sich ebenfalls daheim als Bettüberwurf gut machen.

Diana Hagmann-Bula