Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hässliche Tiere vernachlässigt

Gut aussehende Politiker bekommen mehr Stimmen, schöne Kellnerinnen mehr Trinkgeld und hübsche Verbrecher mildere Strafen. Das ist in der Tierwelt nicht anders. Koalas und Kängurus zählen zu den niedlichsten Tieren Australiens – und zu den am besten erforschten.

Gut aussehende Politiker bekommen mehr Stimmen, schöne Kellnerinnen mehr Trinkgeld und hübsche Verbrecher mildere Strafen. Das ist in der Tierwelt nicht anders. Koalas und Kängurus zählen zu den niedlichsten Tieren Australiens – und zu den am besten erforschten. Die weniger herzigen Säugetiere finden in der Forschung hingegen weniger Beachtung, beklagt die Biologin Trish Fleming. Australiens Säugetiere würden inoffiziell in «gute» Arten wie Kängurus und «schlechte» wie Fledermäuse und Nagetiere eingeteilt. «Für diese Arten haben Forscher kaum mehr getan, als ihre Existenz festzustellen», kritisiert die Biologin. Wie ungerecht! (mem)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.