Grönemeyer bekommt Recht

Man muss die Pressefreiheit hochhalten. Das werden sich die Verantwortlichen der deutschen «Bild»-Zeitung gesagt haben, als sie dem Sänger Herbert Grönemeyer einen Fotografen und einen Kameramann auf den Pelz schickten.

Drucken
Teilen

Man muss die Pressefreiheit hochhalten. Das werden sich die Verantwortlichen der deutschen «Bild»-Zeitung gesagt haben, als sie dem Sänger Herbert Grönemeyer einen Fotografen und einen Kameramann auf den Pelz schickten. Leider hatte Grönemeyer kein Verständnis dafür, obwohl gerade vierter Advent war. So wurde er wütend und schrie: «Ich bin privat hier, du Affe!» Was «Bild» wiederum als Video zeigte. Nun hat sich ein Gericht der Sache angenommen und die Verbreitung der Videosequenz verboten. Der Springer-Verlag will «mit allen rechtlichen Mitteln» gegen das Urteil vorgehen. Denn man darf nichts auf die Pressefreiheit kommen lassen. (R. A.)