Golden Agers oder warum 85 das neue 65 ist

Und das noch

Drucken
Teilen

Die Überalterung der Gesellschaft ist ein mediales Dauerthema. Dass diese Problematik auch längst in der Gastronomie angekommen ist, war mir nicht bewusst. Bis ich kürzlich auf der Terrasse eines Ausflugsrestaurants die Menukarte studierte. Neben Fischknusperli mit Salat gab es da auch einen Seniorenrabatt: ab stolzen 85 Jahren! Was nichts anderes bedeutet, als dass 85 das neue 65 ist. Mit dem Unterschied, dass man neu 20 Jahre pensioniert sein muss, um Rabatte zu bekommen. Ein Blick zu den anderen Gästen erklärte denn auch die ungewohnt hohe Altersschranke. Seniorenrabatt schon an 65-Jährige zu gewähren wäre für dieses Restaurant schlicht ruinös. (kaf)

Aktuelle Nachrichten