Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Geschüttelte Salate

LESBAR ESSEN
Sereina Jörg
Bild: Sereina Jörg

Bild: Sereina Jörg

LESBAR ESSEN

Mit dem Buch «Shaking Salad» hat Karin Stöttinger den Nerv der Zeit getroffen. Die deutsche Foodbloggerin schichtet Belugalinsen, Randen und Ziegenfrischkäse in einem Einmachglas zu einem Salat zum Mitnehmen. 59 verschiedene Rezepte, darunter vegane, süsse oder fleischhaltige Salate, listet Stöttinger in ihrem Buch auf. Dazu gibt es jeweils das passende Dressing zum später Darunterschütteln. Zwar darf man dafür das Rüsten und Schnippeln teils exotischer Zutaten nicht scheuen, aber die bewundernden Blicke beim Mittagessen im Büro sind einem mit diesen Salaten gewiss.

Karin Stöttinger: Shaking Salad, Brandstätter 2016, 152 S., Fr. 28.90

Glace ohne Sünde

Geht es nach Kerstin Pooth, dann schlemmen wir diesen Sommer selbstgemachte Glace ohne Zucker und Rahm, dafür mit exotischen Zutaten, die uns schöner und gesünder machen sollen. Das Glace aus Gojibeeren steckt voller Kalzium und Magnesium. Das Mango-Glace mit Chiasamen soll entschlacken. Macapulver motzt das Vanilleglace auf. Und selbst das Schokoladeneis wird dank Kokosmilch, Carobpulver und Birkensüsse auch vegan und zuckerfrei zum Genuss. Ein Buch für alle jene, die Glaceschlecken nicht mehr mit Sünde, sondern mit Gesundheit in Verbindung bringen.

Kerstin Pooth: Superfood Eis, ZS Verlag 2016, 128 S., Fr. 23.90

Foodbloggers Lieblinge

Die bekanntesten Foodblogger Deutschland geben Einblick in ihre Supperclubs, wo sie Unbekannte meist in ihren Wohnungen einen Abend lang bewirten. Etwa das Duo Krautkopf, das irgendwann beschloss, nicht mehr bloss Rezepte ins Internet zu stellen, sondern diese auch für Freunde und Fremde zu kochen. 10 Gastgeber solcher Supperclubs sind mit 40 Rezepten in diesem Buch versammelt und lassen fast keine kulinarischen Wünsche offen. Für erfahrene Köche sinnvoll.

Das Supperclub-Kochbuch. Geheime Küchen, Underground-Dinner & mehr, Edition Michael Fischer 2016, 172 S., Fr. 35.90

Bild: Sereina Jörg

Bild: Sereina Jörg

Bild: Sereina Jörg

Bild: Sereina Jörg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.