Für Globetrotter

APPS Kommt mit dem nahenden Frühling erstes Fernweh auf? Dann hilft vielleicht diese App von National Geographic, mit der sich virtuell durch die Welt reisen lässt. Dank der Auflösung in High Definition werden die Karten auf den Retina-Displays von Phones und Pads strahlend und gut lesbar.

Bruno Knellwolf
Drucken
Teilen
schnitt - (Bild: Bruno Knellwolf)

schnitt - (Bild: Bruno Knellwolf)

APPS

Kommt mit dem nahenden Frühling erstes Fernweh auf? Dann hilft vielleicht diese App von National Geographic, mit der sich virtuell durch die Welt reisen lässt. Dank der Auflösung in High Definition werden die Karten auf den Retina-Displays von Phones und Pads strahlend und gut lesbar. Zu erfahren ist darin in englischer Sprache alles Mögliche über das gewünschte Ferien- oder Traumziel. Über die Landesflaggen bis zu Temperatur und Klima. Auch eine Route lässt sich auf dem iPad planen und dann auf dem iPhone während der Reise runterladen.

National Geographic World Atlas für iPhone und iPad. Fr. 2.-

Rundum-Panorama

Panorama-Bilder kann man auch mit dem iPhone machen. Die App Sphere bietet das nun global. Der Nutzer taucht in eine 360-Grad-Umgebung ein und teilt sie mit Freunden. So lässt sich New York bestaunen oder Paris im Heissluftballon erkunden. So können ohne einen Flugzeugkilometer Reise exotische Orte «besucht» werden. Selbst lassen sich ebenfalls lustige Panorama-Bildchen machen. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, denn Sphere will auf die eigenen Fotos zugreifen, womit diese leicht den Weg um den Globus finden könnten.

Sphere – 360? Panorama Fotografie für iPhone und iPad, gratis

Schweizer Alternative

Nach der milliardenschweren Übernahme von WhatsApp durch Facebook fühlen sich einige verunsichert und suchen nach Alternativen. Die gibt es, ob die «Freunde» diese aber auch nutzen und somit erreichbar sind, ist eine andere Frage. Möglich wäre zum Beispiel Threema, eine Messenger App, die nach Angaben der Schweizer Entwickler auf Sicherheit fokussiert ist. Bei Threema habe selbst der Serverbetreiber keine Möglichkeit, die Nachrichten zu lesen. Alle Server werden in der Schweiz betrieben. Die deutsche Stiftung Warentest lobt die App Threema wegen ihrer lückenlosen Verschlüsselung. Das Bezahl-App hat im deutschsprachigen Raum, aber auch in arabischen Ländern einige Freunde.

Threema für iPhone und iPad, Fr. 2.-

schnitt - (Bild: Bruno Knellwolf)

schnitt - (Bild: Bruno Knellwolf)

schnitt - (Bild: Bruno Knellwolf)

schnitt - (Bild: Bruno Knellwolf)

Aktuelle Nachrichten