Fitness-App: Trainieren und kochen

Drei Wochen ist es her, seit eines der zurzeit berühmtesten Fitness-Gesichter, Kayla Itsines, eine neue App publizierte.

Anna Dieckmann
Drucken
Teilen

Drei Wochen ist es her, seit eines der zurzeit berühmtesten Fitness-Gesichter, Kayla Itsines, eine neue App publizierte. Wer Kayla noch nicht kennt, hier eine kurze Zusammenfassung: Kayla Itsines ist eine 23jährige Australierin, die es sich zum Beruf gemacht hat, Frauen zu ihrem Traumkörper zu verhelfen. Viele Frauen auf der ganzen Welt nutzen ihr Fitnessprogramm namens Bikini-Body-Guide, kurz BBG. Die ehemalige Personaltrainerin verspricht, wenn man sich an die täglichen Workout-und Ernährungspläne halte, werde man in zwölf Wochen gesund, fit und stark sein.

Die App im allgemeinen

Das Menu der App ist in verschiedene Kapitel unterteilt: Heute, Wissenswertes, Essen, Fortschritt und Profil. In Wissenswertes findet man viele, von Profis überprüfte, Informationen zur Ernährung, zum Sport und sonstige Tips. Die App ist die ersten sieben Tage gratis, danach wird der Vertrag automatisch verlängert und kostenpflichtig.

Ohne Schweiss kein Preis

Von vorneherein muss gesagt werden: Diese Trainingseinheiten sind nicht für jedermann. Gerade Leute mit Knieproblemen könnten bei der ganzen Hüpferei Probleme bekommen. Eine Woche besteht aus drei Lektionen Krafttraining, drei Lektionen Ausdauertraining, einem Ruhetag und einmal Regeneration mit Schaumstoffrolle.

Die Krafteinheiten bestehen aus zwei Zirkeln mit je vier Übungen, das ganze wird einmal wiederholt und dauert rund eine halbe Stunde. Dass einem dabei der Schweiss ausbricht, ist garantiert.

Die Sache mit dem Essen

Neben den Sportlektionen gilt es, einen strikten Ernährungsplan einzuhalten. Ob vegan, vegetarisch oder Standard, für jeden ist etwas dabei. Kayla rechnet mit 1600 Kalorien pro Tag. Gesunde Fette, gesunde Kohlenhydrate, viel Proteine. Die Ernährungspläne werden von Einkaufslisten begleitet, die man schon zwei Wochen im voraus einsehen kann. Auch wichtig beim Bikini-Body-Guide ist das Trinken. Das tägliche Ziel ist es, acht Gläser Wasser an 250 Milliliter zu trinken.

Das persönliche Fazit

Trotz schneller Rezepte stellt das Vorkochen am Abend eine zeitliche Herausforderung dar. Häufig schlagen die Rezepte zwei warme Mahlzeiten täglich vor. Auch für Leute, die Fleisch essen, kann es befremdlich sein, dies mehrmals am Tag zu tun. Die App ist auf jeden Fall zeitaufwendig. Eine Schwachstelle, die Kayla auch nicht mit in ihr Programm einberechnet hat, ist die Versuchung der Weihnachtsguezli im Dezember.

«Sweat with Kayla»: Im App-Store für iOS und Android, 7 Tage gratis, dann 20 Fr. pro Monat

Aktuelle Nachrichten