Exotisch, aber einfach

fix & fertig Man nehme: Fetakäse, eine Charentais-Melone, eine frische Zitrone und etwas Olivenöl. Auf den ersten Blick wirkt die Kombination der Zutaten sehr exotisch, doch dieses Rezept ist ein Highlight für jede Gelegenheit.

Merken
Drucken
Teilen

fix & fertig

Man nehme: Fetakäse, eine Charentais-Melone, eine frische Zitrone und etwas Olivenöl. Auf den ersten Blick wirkt die Kombination der Zutaten sehr exotisch, doch dieses Rezept ist ein Highlight für jede Gelegenheit. Perfekt als Vorspeise oder bei sommerlichen Temperaturen auch als Hauptgang serviert, kann diese Köstlichkeit alle Hungrigen glücklich machen.

Für den Melonen-Feta-Salat nimmt man am besten eine Charentais-Melone (die mit orangem Fruchtfleisch). Diese zerstückelt man nach Belieben. Der Fetakäse kann direkt über den Melonenstückchen zerbröselt werden. Als Dressing verwendet man etwas Zitronensaft – am besten frisch gepresst – und etwas Olivenöl. Dann werden die Zutaten vermischt, und wer will, kann das Ganze mit Pfeffer und Salz abschmecken. Als Dekoration können Pfefferminzblätter verwendet werden.

Dieser frische Salat bringt etwas Exotik nach Hause. Denn die Gäste freuen sich bestimmt über eine Abwechslung, falls es sonst nur Eier-Spaghetti gibt. Kaum jemand wird dieses Rezept bereits kennen, auch die Schwiegermutter nicht. (jek)

Schnell und gut: zoom zeigt, mit welchen Tricks man aus einem einfachen Essen ein Gourmet-Menu für Anfänger zaubert. Ausschneiden und nachkochen!