Ex-Bachelorette lässt sich Tattoo entfernen

Mit ihrem sexy Körper hat Frieda Hodel in der TV-Sendung "Die Bachelorette" den Männern den Kopf gleich reihenweise verdreht. Nun hat sie sich in einer Spezialpraxix ihr Arschgeweih entfernen lassen - und die Öffentlichkeit daran teilhaben lassen.

Drucken
Teilen
Die Ex-Bachelorette im Spezialstudio zur Entfernung von Tattoos. (Bild: Screenshot/Keystone)

Die Ex-Bachelorette im Spezialstudio zur Entfernung von Tattoos. (Bild: Screenshot/Keystone)

Es war eine Jugendsünde: Schon lange bevor es die TV-Kuppelsendung "Die Bachelorette" überhaupt gab, liess sich Frieda Hodel über ihrem Hintern ein Tattoo anbringen. Als Hodel 2002 Miss Schweiz werden wollte, prangte das Arschgeweih bereits auf ihrem Körper. Nun hat Hodel aber einen Schlussstrich gezogen: Sie hat sich das Arschgeweih in einer Spezialpraxis entfernen lassen. Und weil fast nichts, was Frieda Hodel tut, privat bleibt, liess die Ex-Bachelorette einen Keystone-Videoreporter an ihren Erfahrungen bei der Arschgeweih-Entfernung teilhaben. (red.)