Erbe des Vietnamkriegs

Drucken
Teilen

Im Vietnam-Krieg versprühten die USA und ihre Alliierten Millionen Liter Agent-Orange und andere dioxinhaltige Herbizide. Sie entlaubten Wälder und vernichteten Reisfelder. Dioxin ist das giftigste je von Menschenhand erzeugte Gift. Noch heute sind viele Böden damit verseucht. Noch heute leiden laut dem vietnamesischen Roten Kreuz Hunderttausende von Menschen an den Spätfolgen. Der am schlimmsten mit dem Agent-Orange-Dioxin vergiftete Ort liegt im zentralvietnamesischen Da Nang. Heute gibt es bereits drei Generationen Menschen mit Agent-Orange-bedingten Gesundheitsschäden. (pj)