Entdecker des Interferons tot

Der Schweizer Mediziner Jean Lindenmann ist tot. Der einstige Professor für Immunologie und Virologie an der Universität Zürich verstarb am 15. Januar in seinem 91. Altersjahr, wie seine Familie gestern mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen

Der Schweizer Mediziner Jean Lindenmann ist tot. Der einstige Professor für Immunologie und Virologie an der Universität Zürich verstarb am 15. Januar in seinem 91. Altersjahr, wie seine Familie gestern mitteilte. 1957 entdeckte er zusammen mit Alick Isaacs das Interferon, ein Eiweiss, das bei Virusinfektionen als regulierende Substanz wirkt. Die Entdeckung war unter anderem bedeutsam für die Therapie von Multipler Sklerose, Hepatitis B und C, HIV, aber auch in der Bekämpfung von Krebs.

Später erlangte Lindenmann weitere bahnbrechende Erkenntnisse. So entdeckte er das Mx-Gen als Resistenzfaktor oder setzte Viren als tumorlösende Agenzien ein. (sda)