Empörung über tätowiertes Nachtclub-Logo

Drucken
Teilen

Kontroverse Der St. Galler Nachtclub Kugl hatte zur Lancierung seines Logos eine Idee: Eine Person, die sich das neue Logo tätowiert, bekommt lebenslang gratis Eintritt. Das Angebot machte Schlagzeilen bis ins Ausland. Viele empörten sich darüber, dass mit einem Tattoo ein Club beworben werden soll. «Die Menschheit wird immer dümmer», kommentierte ein User auf Facebook die Aktion. Ohne überhaupt zu wissen, wie das neue Logo aussieht, bewarben sich fast 100 Interessierte auf den Aufruf. Sie mussten begründen, wieso genau sie das Tattoo erhalten sollten. Gewonnen hat die 24-jährige Konditorin Nicole Kesselring aus Arbon mit einer Liebeserklarung an den Club, in dem sie schon viele Nächte durchgefeiert hat. (red)