Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein Spassvogel, der gern zuletzt lacht

Wer ist’s?

Mit Grimms Märchen liegen wir einfach immer richtig. Nie bekommen wir so viele Antworten zugeschickt, wie wenn wir nach Froschkönig, Rotkäppchen und Co. fragen – und schon Dreieinhalbjährige können mitmachen. So wie Jonas Scherer, dem seine Mama das Rätsel vorgelesen hat. Liebe Papis, liebe Mamis, liebe Grosseltern: Danke, dass ihr euch Zeit nehmt dafür! Lieber Jonas: Toll, dass Du mitgemacht hast. Es war tatsächlich der Froschkönig, den die Prinzessin mit dem vornehmen Händchen gepackt und an die Wand geschleudert hat. Jonas, Du bist bisher unser jüngster Gewinner. Wir würden gerne einmal hören, wie Du Deine Lieblingsmärli selber erzählst …

Aus der Märchenwelt geht es nun ins Sagenhafte. Wir reisen ins späte Mittelalter und begegnen dort einem lustig gekleideten Schelm. Er sieht aus, als sei er auf dem Weg zu einer Fasnachtsparty: bunte Strumpfhosen, darüber ein Wams aus Flicken, an den Füssen Schuhe mit langen Spitzen, auf dem Kopf eine Kappe mit Schellen. So zieht er von Stadt zu Stadt, und überall gibt es Ärger. Er lacht sich darüber scheckig. Seine Streiche sind weithin bekannt und werden gerne erzählt. Ob er wirklich gelebt hat, ist nicht sicher. Die norddeutsche Stadt Mölln hat ihm trotzdem einen Gedenkstein aufgestellt. Sein Name klingt nach einem Tier, bedeutet aber (Mamis, an dieser Stelle stopp!) so viel wie «Leck mich am Arsch». Wer ist’s? (bk.)

Schickt eure Lösung (mit Alter und Adresse) an kinder@tagblatt.ch

Zu gewinnen gibt es ein Buch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.