Ein Pflaster für die Füsse

Look

Alexandra Pavlovic
Merken
Drucken
Teilen

Mit dem Sommer kommt die Hitze und mit ihr das Verlangen, barfuss zu laufen. Doch wegen der hohen Temperaturen kann das Gehen im Sand und erst recht auf Teer oder Stein zu brenzligen, wenn nicht richtig schmerzhaften Erfahrungen führen. Was aber tun? Fusssohlen abhärten und verbrennen lassen? Einen Spurt einlegen? Oder doch die Flip-Flops anziehen?

Weder noch. Wenn es nach den Italienern geht, so kleben Mann und Frau sich im Sommer künftig eine Sohle auf den nackten Fuss. «Nakefit» nennt sich die Kreation, die als Barfuss-Revolution verkauft wird und die Füsse vor Hitze und Verletzungen schützt. Einmal aufgeklebt, hält sie – in den Farben Rosa, Blau und Schwarz erhältlich – angeblich den ganzen Tag. Danach wird sie entsorgt.

Der «Schuh», der an ein überdimensionales Pflaster erinnert, lässt sich leicht anbringen, ist wasser- und rutschfest, schnittsicher sowie elastisch. Aber die Klebesohle soll noch mehr können. Im Schwimmbad oder am Pool bietet sie zusätzlichen Schutz. Die Gefahr, am Beckenrand auszurutschen, könnte der Vergangenheit angehören. Vor allem Eltern, deren Kinder gerne um das Bassin flitzen, dürften Gefallen daran finden.

Alexandra Pavlovic