Ein Nazi-Aussteiger packt aus

Drucken
Teilen

Dass diese Biografie im Jugendbuchverlag Arena erscheint und ab 13 Jahren empfohlen wird, ändert nichts an ihrer Brisanz. Sie berichtet von Timo, der als 14-Jähriger in die deutsche Neonazi-Szene gerät. Er hört deren Musik, ihm gefallen die rebellische Gesinnung und die Beheimatung im Kreis der Kameraden. Bald macht er «Karriere» in der Gruppierung und wirbt selber Leute an. Nach drei Jahren wird der Staatsschutz auf ihn aufmerksam. Timo beginnt, die Nazi-Ideologie zu hinterfragen. Mit Hilfe einer Ausstiegsorganisation schafft er den Absprung in ein normales Leben. Im Buch, das auch für den Einsatz im Schulunterricht gedacht ist, erzählt Timo detailliert von seinem Werdegang. (are)

Timo F.: Neonazi.

Arena, 232 Seiten, Fr. 15.–.