Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Zugvögel im Anflug

Warum?
Bruno Knellwolf

Warum kommen die Vögel jetzt wieder zurück aus dem Süden? Als Frühlingsbotin gilt die Rauchschwalbe. Doch sie ist nicht die erste Rückkehrerin. Die ersten Weissstörche sind bereits auf ihren Schweizer Nestern eingetroffen. Auch solche, die den ganzen Winter hier geblieben sind. Nach dem Storch kommt in den nächsten Tagen dann tatsächlich die Rauchschwalbe, im April dann Kuckuck und Mauersegler. Der seltene Bienenfresser wird erst Mitte Mai bei uns gesichtet.

Noch ist nicht ganz geklärt, wie die Vögel merken, dass Reisezeit ist, sagt Eva Inderwildi von BirdLife Schweiz. «Zum einen haben die Vögel eine innere Uhr, nach der sie sich richten. Denn auch im Labor gehaltene Zugvögel zeigen zu gewissen Zeiten im Jahr eine Zugunruhe. Die innere Uhr wird durch die Tageslänge geeicht.» Eine weitere Rolle spielen das Wetter und die zur Verfügung stehende Nahrung. Wenn es im Norden warm und angenehm ist und die Tage lang sind, ist es für die Vögel hier einfacher, Nachwuchs grosszuziehen. Im heissen tropischen Sommer Afrikas wimmelt es nur so von Feinden. Das Zugverhalten erleichtert das Überleben der Art, auch wenn die Reise strapaziös und oft tödlich ist. BirdLife möchte die Ankunft der Zugvögel festhalten und bittet deshalb die Bevölkerung, Beobachtungen von ankommenden Zug­vögeln auf www.birdlife.ch/springalive zu melden.

Bruno Knellwolf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.