Die Rollen der Melanie

Paparazza

Diana Hagmann-Bula
Drucken
Teilen

Sie ist bekannt dafür, dass sie austeilt. Sie hat den Bundesrat als stur bezeichnet, als er Entwicklungshilfegelder nicht erhöhte. Sie zeigte Polizisten den Stinkefinger, als sie einen ihrer Bekannten abführten. Nun schlägt sie zu: In der Kiffer-Komödie «Lommbock 2», die in den Kinos startet, verpasst sie ihrem Schauspielkollegen einen Schlag ins Gesicht – weil er sie vor der Hochzeit stehen lässt.

Im echten Leben der Melanie Winiger hingegen stehen die Zeichen (wieder einmal) auf Liebe. Nach der Scheidung von Rapper Stress, dem Aus mit Hosen-Frontmann Campino und der Trennung von Ex-Bachelor Vujo Gavric turtelt die 38-Jährige mit DJ Reto Ardour. Sie wollen heiraten, auf Ibiza, heisst es. Melanie Winiger redet nicht über ihren neuen Partner, sie hat ihn aber gezeigt. In einem Werbespot für ihre Coop-Naturaline-Kollektion. Die Tessinerin spielt in «Lommbock 2» eine Geschäftsfrau, und sie ist auch fernab der Leinwand eine: Sie designt, modelt, moderiert, schauspielert. Sie ist die Ex-Miss, die lange absichtlich männlich auftrat, um nicht als Tussi abgestempelt zu werden. Sie ist die Mama, die zugibt, dass ihr Kind ihr «auch mal auf den Sack geht». Sie sagt aber ebenfalls, mit Tränen in den Augen: «Mein Sohn ist das Grösste.» Wandelbar als Schauspielerin, wandelbar vor allem im Leben.

Diana Hagmann-Bula

diana.hagmann-bula@tagblatt.ch