Die Qual der Wahl

Zusammen mit dem Gin erlebt auch das chininhaltige Tonic Water ein Revival und eine Aufwertung. Denn was nützt der beste Gin, wenn das Tonic nichts taugt? Kleine Marken machen dem allgegenwärtigen Tonic des Grosskonzerns Schweppes Konkurrenz.

Drucken
Teilen

Zusammen mit dem Gin erlebt auch das chininhaltige Tonic Water ein Revival und eine Aufwertung. Denn was nützt der beste Gin, wenn das Tonic nichts taugt? Kleine Marken machen dem allgegenwärtigen Tonic des Grosskonzerns Schweppes Konkurrenz. Bei Schweizer Gin-Liebhabern hoch im Kurs ist zur Zeit das Zürcher Tonic-Wasser Gents mit Enzianwurzeln aus dem Jura und Zitronen aus Sizilien. Auch mit dem wandelbaren Fever-Tree-Tonic aus London kann man nicht viel falsch machen. Wer es ganz besonders bitter mag, der greift zum Tonic-Water der Marke Thomas Henry. (kaf)

Aktuelle Nachrichten